Streikankündigung

Ganz aktuell kündigte ver.di heute an, dass die laufenden Tarifverhandlungen mit FletWerk nicht vorankommen, daher kann es in der 5. Kalenderwoche – ab 28. Januar – zu Streiks kommen.

Bedauerlicherweise werden davon auch die Mieter betroffen sein, da FletWerk verschiedene Dienstleistungen für die Gewobag erbringt.
Bei einem Streik werden die Hausmeister nicht erreichbar sein, Handwerkerleistungen fallen aus, auch die Erreichbarkeit des Reparaturcenters kann eingeschränkt sein, obwohl dieses von B & O betrieben wird und nur eine Dienstleistung für FletWerk erbringt.

Da bisher auf der Internetpräsenz von ver.di noch keine Information zu finden ist, möchten wir hier die Mieterinformation veröffentlichen, die wir erhalten haben.

Eine Bewertung des Arbeitskampfes möchten wir als Mietervertreter nicht vornehmen, wir hoffen nur, dass es bald eine Einigung der Tarifparteien gibt.

Jahreswechsel, die Zweite

Nun liegt also auch der Jahreswechsel hinter uns, ein Grund sowohl zurück als auch nach vorne zu schauen.
Das „Heizungsdrama“ vom Oktober ist überstanden, alle Mieter, die sich gemeldet hatten, haben von der Gewobag eine Mietminderung bewilligt bekommen:
Natürlich ist der Mieter selbst derjenige, der diese Mietminderung fordern muss, wenn es Mängel an der Mietsache (also der Wohnung) gibt, aber relativ oft werden diese Ansprüche von den Vermietern zurückgewiesen und führen dann zu Gerichtsverfahren.
Das war in diesem Fall nicht so, aber eine pauschale Mietminderung für alle wurde nicht gewährt, auch die landeseigenen Wohnungsunternehmen sind nicht so sozial, dass sie ohne Forderung der Mieter einen Mietnachlass gewähren.

Das Silvesterfeuerwerk war diesmal weniger intensiv als in den vergangenen Jahren – zumindest bestätigen mir das etliche Mieter, die ich getroffen habe. Eine kleine Impression davon ist hier zu sehen.

Feuerwerk

Silvesterfeuerwerk 2018/19 im Mühlenviertel

Nun steht die nächste Mieterratswahl vor der Tür, die Wahlunterlagen sind in den Briefkästen gelandet, über die nicht so einfach zu begreifenden Unterschiede zwischen Mieterrat und Mieterbeirat hatte ich hier erneut berichtet.

Auch wenn die 5 Wahlbezirke diesmal etwas anders aufgeteilt wurden, gehört das Mühlenviertel wieder zum Wahlbezirk 5.
Die Kandidaten für diesen Bezirk stellen sich am
24.01.2019   18:00 Uhr, im Stadtteilzentrum Lichtenberg Nord, Paul-Zobel-Str. 8E, 10367 Berlin
vor. Ich empfehle den Besuch der Veranstaltung, da man anhand des Flyers die Kandidaten kaum beurteilen kann. Dort gibt es dann die Gelegenheit Fragen zu stellen und persönlich mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Und falls Sie „uns“, also den Mieterbeirat persönlich aufsuchen möchten, haben Sie am 17. Januar ab 17 Uhr wieder Gelegenheit dazu in die Mietersprechstunde zu kommen, Mieterbeiratsbüro, Hanns-Eisler-Str. 2 (Gebäuderückseite)

Als Abschluss noch zwei Bilder von der traditionellen Weihnachtsbaumverbrennung im Strandbad Weißensee – vielleicht auch ein Tipp für einen Ausflug im Januar 2020

Weihnachtsbaumverbrennung im Strandbad Weißensee

Weihnachtsbaumverbrennung im Strandbad Weißensee